4. Positiver Cashflow = Die Formel zum Erfolg

von Philipp Bundschu
vom 27. Januar 2021

Wir befinden uns aktuell in einem regelrechten Niedrigzinsparadies und weil andere Anlageformen als unsicher gelten, haben wir an vielen Standorten ein sehr hohes Preisniveau. Doch davon lassen wir uns nicht irritieren, da wir jedes Engagement im Voraus kalkulieren und nachhaltige Annahmen treffen. Kurz gesagt, wenn sich die Neubauwohnung in der Innenstadt von Aalen nicht rechnet, dann kaufen wir sie auch nicht. Dabei sollten Sie sich zunächst einmal von einem landläufigen Gedanken verabschieden, auf den die meisten Anleger setzen. Es wird auf die Wertsteigerung einer Immobilie gesetzt und nicht auf den Cashflow oder die Nettobetriebsrendite.

Denn keiner dieser Anleger hat eine Glaskugel und kann mit Sicherheit sagen, dass eine Immobilie in zehn Jahren mehr Wert ist als heute.

Deshalb sollten Sie anders vorgehen und auf einen positiven Cashflow setzen. Kalkulieren Sie vorab, ob das Objekt nach Abzug aller Kosten noch Geld einspielt und ob Sie Aufwertungen, Mietanpassungen sowie Zusatz- und Nachvermietungen vornehmen können. Was Sie damit verdienen, wirkt sich als realer Geldwert auf Ihr Bankkonto aus und steigert den Objektwert unmittelbar.

Hier geht’s zum nächsten Artikel: